Daniel Kartmann

danopticum - Musik von und mit Daniel Kartmann

Die Idee zu danopticum entstand im Jahr 2007. Es ist eine öffentliche Musikwerkstatt und gleichzeitig Veranstaltungsreihe im Jazzclub Kiste. Seit November 2007 lade ich jeden 3. Mittwoch im Monat Musiker und Künstler ein, denen ich durch meine vielfältige Arbeit als Schlagzeuger, Vibraphonist und Percussionist, Oboist, Sänger, Schauspieler und Komponist begegne. 

Die Einladung erfolgt meist spontan, sodass ein hauptsächlich improvisiertes Programm aus dem Hut gezaubert wird. Dem Publikum wird dadurch Einblick geboten, in einen Bereich, der sich normalerweise der öffentlichen Wahrnehmung entzieht - der Annäherung zweier oder mehrerer Künstler an ein gemeinsames, experimentelles und somit avantgardistisches Schaffen. 

Die ersten Versuche, das Aneinanderherantasten, das Verwerfen, das Zuviel und das Zuwenig einer musikalischen Aktion, die Euphorie und das Sich-treiben-lassen, die Zerbrechlichkeit des Unfertigen und die Verwunderung über das Neu- Entdeckte, nicht zuletzt die pure Lust am Spielen - das alles kann das Publikum hautnah und unverfälscht miterleben. Die Aufmerksamkeit der Musiker wird durch den Blick von aussen geschärft. Man kann nicht abbrechen wie in einer Probe, das Publikum wird zum Partner und nimmt somit Einfluss aufs Geschehen. 

Nach mittlerweile 10 Jahren und über 120 Veranstaltungen jenseits aller Genregrenzen entsteht so tatsächlich ein Panoptikum - also ein Kuriositätenkabinett neuer Ideen.

Ich nehme diese Erfahrungen und Begegnungen als fruchtbare Impulse in mein weiteres Schaffen, das geprägt ist durch Spontanität, Offenheit, Vielseitigkeit und der Lust stets Neues zu entdecken, auf.              Inzwischen ist danopticum, über die monatliche Reihe hinaus, zum Inbegriff meines gesamten künstlerischen Arbeitens geworden.

Auf dieser Seite kann man sich einen Überblick über meine aktuellen, Projekte, Konzerte und sonstigen künstlerischen Aktivitäten verschaffen.